Familienentlastung

Der Familienentlastungsdienst hat die Unterstützung der Menschen mit Behinderung und Entlastung der pflegenden Familienangehörigen sicherzustellen.
Die Betreuungspersonen sollen die Möglichkeit haben, aus der Belastungssituation kurzzeitig auszusteigen.
Durch die Begleitung und Unterstützung der Menschen mit Behinderung muss ein positiver Ablösungsprozess von der Familie gefördert werden.
 
Die mobile Betreuung muss dem Menschen mit Behinderung ein möglichst selbstbestimmtes Leben in gewohnter Umgebung und den Verzicht auf stationäre Versorgung ermöglichen.
 
ZIELGRUPPE:
Menschen, die diese Leistung in Anspruch nehmen, müssen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Körper-, Sinnes-, geistigen- und Mehrfachbehinderungen sein, die in der Familie leben.
 
PÄDAGOGISCHE BETREUUNGSARBEIT:
 
Die pädagogische Betreuungsarbeit soll insbesondere durch Betreuung, Begleitung und Assistenz folgendes fördern:
 
Unterstützung im Bereich der Körperpflege:
♦ An- und Auskleiden
♦ Duschen und Baden
♦ Waschen und Zahnpflege
♦ Toilette beziehungsweise Wickeln
 
medizinische/therapeutische Unterstützung:
♦ Hilfestellung bei der Einnahme von Medikamenten nach ärztlicher Verordnung
♦ Massagen / basalstimulierende Pflege / Körperwahrnehmungsübungen
♦ musikalische / rhythmische Unterstützung 
 
Unterstützung bei der Ernährung:
♦ Hilfe beim Essen und Trinken
♦ Essenszubereitung 
 
Von den Tätigkeiten der Familienentlastungsdienstes ausgenommen sind jedenfalls Tätigkeiten, die nach anderen landes- oder bundesrechtlichen Vorschriften anderen Berufsgruppen vorbehalten sind.
 
Aktivitäten im Haus
♦ Lernen, Hausaufgaben
♦ Spiele
♦ Lesen / Vorlesen
♦ Singen / Musizieren
♦ Kreatives Gestalten (Basteln, Malen) 
 
Aktivitäten außer Haus, sofern diese nicht von der Freizeitassistenz übernommen werden können
♦ Fahrtendienst
♦ Spaziergang, Spielplatz
♦ Spiele
♦ Theater / Kino
♦ Radfahren
♦ Schwimmen
♦ Andere Freizeitbeschäftigungen
♦ Haushaltstätigkeiten (ausschließlich die für die Betreuung nötigen Tätigkeiten, keine
   Reinigungstäigkeiten und dergleichen!)
♦ Elterngespräche
 
LEISTUNGSUMFANG
Die Leistung ist wie folgt zu erbringen:
Der Familienentlastungsdienst muss in Vereinbarung mit der Familie stundenweise regelmäßig oder kurzfristig angeboten werden.
Die Betreuungszeiten haben sich nach dem Bedarf der Menschen mit Behinderung und ihrer Familie zu richten.
Prinzipiell ist der Familienentlastungsdienst von Montag bis Sonntag von
0 – 24 Uhr verfügbar.
Verpflegung:
Fortführung des gewohnten Tagesablaufs, beispielsweise einkaufen und kochen
Zusatzangebote:
Förderung der Integration im sozialen Umfeld, Unterstützung bei der Koordination von anderen sozialen
Diensten. Adäquate Möglichkeiten der Freizeitgestaltung mit dem Menschen mit Behinderung überlegen, planen

Aktuelle Termine:

Keine Termine

Copyright © 2014 - Sozialbetriebsgesellschaft Birkfelder Raum GmbH - 8190 Birkfeld Hauptplatz 11 - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.